Open Menu
Menü
Open Menu
Klinikporträt
WZ Kliniken bei facebook Waldburg-Zeil Kliniken
KLINIKFINDER
Die Einrichtungen
in unserem
Klinikverbund:

AUF DEM WEG ZU SICHERHEIT UND SELBSTBEWUSSTSEIN

Psychologen unterstützen die Veränderung des bisherigen Verhaltens

Die psychotherapeutische Betreuung übernehmen unsere Diplom-Psychologen mit Zusatzqualifikationen. Aufgabe dieser Psychotherapeuten ist in den psychosomatischen Gruppen die therapeutische Verantwortung (in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendpsychiater und den Kinder- und Jugendärzten) mit Teamleitung, Rehabilitationsplanung und der Organisation der nachstationären Maßnahmen. In den somatischen Gruppen sind sie als Fachdienst tätig.
 
Gruppenpsychotherapie   
  
Kern der psychotherapeutischen Arbeit im engeren Sinne ist die Arbeit in der Kleingruppe mit 6 bis 8 Kindern oder Jugendlichen. Außer dem Gruppentherapeuten nimmt ein pädagogischer Mitarbeiter der Gruppe teil, um Erfahrungen aus dem Gruppenalltag mit einbringen zu können und um den Teamcharakter des Therapiekonzeptes zu unterstreichen, was wiederum den Spaltungstendenzen mancher Jugendlicher entgegenwirkt.  
Es handelt sich teilweise um geschlechtsspezifische Gruppen, gelegentlich werden auch indikationsspezifische Angebote, z.B.   
  
  • „Abnehmergruppe“  
  • „AD(H)S-Gruppe“ oder  
  • „Gruppe für Jugendliche, die nahe stehende Angehörige verloren haben“
 
angeboten. Innerhalb dieser Gruppen wird an der Motivation der jungen Patienten gearbeitet, sich auf problematische Verhaltensweisen ansprechen zu lassen und sich damit auseinanderzusetzen. Zugleich sollen eigene und fremde Ressourcen entdeckt, gefördert und gewürdigt werden.   
  
 
Familientherapie   
  
Bei Kindern und Jugendlichen ist es wichtig, die historische Dimension der Entwicklung im Umfeld der Familie zu beachten. Viele unserer Patienten leben in komplizierten Familienverhältnissen und haben manchmal eine Sündenbockfunktion oder sind Symptomträger. Oft bringen sie als schwächstes Glied stellvertretend für die gesamte Familie unbewältigte Belastungen zum Ausdruck („identifizierter Patient der Familie“). Die Krankheitssymptome haben so eine überindividuelle Funktion. Bedürfnisse nach Stabilität, Sicherheit und das Bedürfnis nach Veränderung sind dann auf mehreren Ebenen gleichermaßen zu berücksichtigen. Dies von z.B. tief greifenden Entwicklungsstörungen abzugrenzen, deren Symptome nicht aus reaktiven Störungen abzuleiten sind, ist eine der Aufgaben der Therapeuten.   
  
Fast alle Therapeuten der Psychosomatik haben eine abgeschlossene familientherapeutische Zusatzausbildung. Im Regelfall werden ein Aufnahme- und Entlassungsgespräch mit den Eltern des Patienten durchgeführt, bei Bedarf zusätzliche familientherapeutische Gespräche. Gelegentlich erfolgen auch noch ein oder zwei Nachgespräche einige Monate nach Abschluss der Rehabilitation. In der Kind-Mutter-Rehabilitation stellt bei den Patienten mit einer psychosomatischen Hauptdiagnose die Familientherapie den Schwerpunkt der Behandlung dar.   
  
 
Nonverbale Therapieverfahren (Spieltherapie, körperorientierte Verfahren)   
  
Wie der Traum für die Psychoanalyse, so stellt der spielerische Aspekt den Königsweg für die Psychotherapie im Kindesalter dar. Weniger das Wort, sondern mehr das Spiel und die Bewegung sind Mediatoren für Veränderungen. Neben Gestaltungstherapie kommen psychomotorische Therapie, erlebnisorientierte Verfahren aus der Gestalttherapie, Musiktherapie und Entspannungsverfahren zur Anwendung. Diese Verfahren fördern ein geborgenes und lebendiges Gruppenklima.   
  
 
Entspannungsverfahren   
  
Die Patienten werden von speziell ausgebildeten Mitarbeitern individuell und behutsam in verschiedene Entspannungsverfahren eingeführt, dazu gehören Musiktherapie, autogenes Training, Phantasiereisen und körperorientierte Entspannungsverfahren.  
Home   |   Klinikporträt   |   Rehabilitationsklinik für Kinder und Jugendliche   |   Unser Leistungsspektrum   |   Psychologische Betreung
Fachkliniken Wangen

Postfach 1264
88228 Wangen/Allgäu

Telefon +49 (0) 7522 797-0
Fax +49 (0) 7522 797-1110

www.fachkliniken-wangen.de  
info@fachkliniken-wangen.de